So fotografieren Sie Ihren Wohnwagen und Ihr Wohnmobil richtig

Anzeigenfotos sind das A und O beim ersten Eindruck. Mit ein paar einfachen Regeln zeigen Sie Ihr Fahrzeug von seiner besten Seite – und sprechen potentielle Käufer an.

Wohnwagen und Wohnmobile fotografieren – die Grundregeln

Auch ohne Profiausrüstung lassen sich schöne Fotos machen. Zum Beispiel mit einer einfachen Digitalkamera oder einem Handy mit guter Kamera. Auf TruckScout24 ist das optimale Bildformat 640×480 Pixel. Bei kleineren Formaten kann es passieren, dass die Fotos nach dem Hochladen unscharf sind.

Zum Fotografieren sollten Sie das Fahrzeug an einen möglichst neutralen Ort bringen, beispielsweise auf einen leeren Parkplatz. Andere Fahrzeuge oder Menschen können auf den Bildern ablenkend wirken. Zudem sollten keine Jahreszeiten auf den Bildern zu erkennen sein. Für optimale Beleuchtung fotografieren Sie am besten im Tageslicht.

Das Motiv in Szene setzen

Für die Außenansicht sollten Sie Ihr Wohnmobil oder Ihren Wohnwagen von allen Seiten fotografieren. Details, beispielsweise von Reifen oder Verschlussklappen, können Käufer vom guten Zustand des Fahrzeuges überzeugen.

Innen sind vor allem der Zustand der sanitären Anlagen und der Küche wichtig. Zeigen Sie, dass diese in einem gepflegten Zustand sind. Auch Polsterungen und Sitze können Motive sein. Schlafplätze sollten Sie sie zusätzlich im aufgebauten Zustand fotografieren, sodass der Käufer einen ersten Eindruck von den Platzverhältnissen bekommt.

Sie können bis zu 15 Bilder zu einer Anzeige hochladen. Wählen Sie diese so, dass man einen guten ersten Gesamteindruck bekommt. Das erste Bild in der Anzeige ist das Hauptbild der Anzeige und wird somit das sein, welches die Käufer als erstes sehen. Wählen Sie für diese Position also am besten eine Ansicht von außen, von der Seite oder von schräg vorn.

Wie Sie Ihr Fahrzeug auf TruckScout24 inserieren, erfahren Sie hier.